Tiernummer: H20-019



Name: Mole

Geschlecht: weiblich

Rasse: Kangal

Gewicht: 41,5 kg

Schulterhöhe: cm

Geboren: ca. 05/2019


Beschreibung:

Die schöne Kangalhündin kam im März 2020 zu uns ins Tierheim.

Mole bedeutet Maulwurf, und diesen Namen hat sie nicht umsonst bekommen. In ihrem Auslauf entstehen immer wieder neue Gräben und halbe Tunnel. Daher sollten ihre neuen Menschen nicht gerade Wert auf einen gepflegten, englischen Rasen legen. Die junge, unkastrierte Hündin hat noch nicht viel gelernt, ist aber stubenrein und kann auch recht gut alleine bleiben. Beim Spazierengehen ist noch allerhand Kraft vom Menschen notwendig, um dem kleinen Kraftpaket Herr zu werden, aber mit Geduld und Konsequenz wird das sicher auch ganz schnell gelernt. Mit ihrer stürmischen Freude und groben Art kann sie schon so manchen Menschen umrempeln. Mole muss noch lernen, dass Menschen es nicht gut finden, von Kolossen ihrer Art angesprungen zu werden. Mit Artgenossen scheint Mole keine großen Probleme zu haben, allerdings sollten sie der temperamentvollen Hündin gewachsen sein.

Typisch für Kangal benötigt Mole eine Aufgabe. Noch ist sie Teenager, aber später wird ihr Wachinstinkt ausgeprägter werden, das Grundstück ist dann ihr Reich. Interessenten für Mole sollten sich mit dem Thema Herdenschutzhund gut auseinandergesetzt haben und wissen was es bedeutet, so einen Hund zu Hause zu haben.